Am 31. August ab 14:30 Uhr in Celle: Kirsten trifft Olaf Scholz

 
 

„Ich freue mich sehr, dass Olaf Scholz mich im Rahmen einer Veranstaltung in Celle besucht. Der ehemalige Bundesminister für Arbeit und Soziales und heutiger erster Bürgermeister der freien und Hansestadt Hamburg hat einen enorm großen Erfahrungsschatz und ist ein toller Diskussionspartner. Das wird eine spannende Veranstaltung“, so die Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann.

 

"Das SPD-Steuerkonzept, das Olaf Scholz mit erarbeitet hat, die politischen Grundlagen für eine erfolgreiche Wirtschaft bis hin zu Hamburgs Lösungen für bezahlbaren Wohnraum: Das sind nur einige Themen, bei denen Olaf Scholz Experte ist und Ihnen Rede und Antwort stehen kann.“

„Kirsten trifft Olaf Scholz“ beginnt am 31. August um 14:30 Uhr. Nach einem kurzen, einleitenden Gespräch zwischen Olaf Scholz und Kirsten Lühmann werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung mit ihren Ansätzen, Fragen und eigenen Diskussionspunkten im Mittelpunkt stehen. Die Beteiligung an der Diskussion ist dabei auch schriftlich möglich. Unter 05141/26609 oder veranstaltungen@kirsten-luehmann.de besteht die Möglichkeit, sich vorab zur Veranstaltung anzumelden.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, am Donnerstag, den 31. August ab 14:30 Uhr in der Tapa-Bar "el sueño“, Südwall 5 in 29221 Celle dabei zu sein. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.​​

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.