Nachrichten

Auswahl
 

Gorleben – Union will Maulkorb für Wissenschaftler

„Kritische Wissenschaftler sollen schweigen – frei nach diesem Motto wollte die Union dem Sachverständigen Jürgen Kreusch einen Maulkorb verpassen,“ fasst Kirsten Lühmann, Mitglied im 1. Untersuchungsausschuss „Gorleben“, den ersten Tag der Sachverständigenanhörung im Untersuchungsausschuss zusammen.
Weil der Geologe mit seinen schriftlichen Vorabbericht nicht auf die Zustimmung der Koalition traf, wurde der Sachverständige gleich zu Anfang seiner Äußerungen unterbrochen. mehr...

 
 

Kurz angemerkt

Kurz angemerkt stellt Interessantes in aller Kürze dar. Themen diesmal sind der rot-grüne Kandidat für die Wahl zum Bundespräsidenten Joachim Gauck und ein Veranstaltungshinweis für den 16.6. um 19:00 Uhr in Celle. mehr...

 
 

Malarianetze für Kleinkinder – Spendenaufruf des Deutschen Roten Kreuzes und Kirsten Lühmann, MdB, zum Tag des afrikanischen Kindes am 16. Juni

lle 30 Sekunden stirbt in Afrika ein Kind an Malaria“, so die SPD-Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann aus Celle/Uelzen. Damit ist Malaria eine der häufigsten Todesursachen bei Kindern in den ärmsten Ländern Afrikas. „Der beste Schutz sind Moskitonetze, die mit Insektenschutzmitteln imprägniert sind“, so Lühmann. Bisher schliefen aber lediglich 4% der Kinder im südlichen Afrika darunter, berichtet Christian Stollmeier vom Roten Kreuz Celle. mehr...

 
Fa _berg L _hmann Klingbeil
 

MdBs Lühmann und Klingbeil besuchen Standort Faßberg: Umgliederung aussetzen - Strukturreform abwarten

"Die Umgliederung der Technischen Schule der Luftwaffe in Faßberg sollte ausgesetzt werden, so lange die Debatte über eine grundlegende Strukturreform der Bundeswehr geführt wird", so der SPD-Bundestagsabgeordnete und Verteidigungspolitiker Lars Klingbeil. "Standortentscheidungen können erst danach sinnvoll getroffen werden", bekräftigte seine Kollegin Kirsten Lühmann, MdB aus Celle/Uelzen. mehr...

 
Jupa Sbielut L _ _hmann
 

Abgeordneter für 3 Tage: Max Sbielut aus Uelzen bei Kirsten Lühmann im Bundestag zu "Jugend und Parlament"

Eine neue Identität, ein neuer Job, eine neue Stadt - nein, es handelt sich nicht um Geheimagenten im Undercover-Einsatz, sondern um Jugendliche, die am Planspiel "Jugend und Parlament" im Bundestag teilnehmen. So auch Max Sbielut aus Uelzen, den die SPD-Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann nach Berlin eingeladen hatte. mehr...