Nachrichten

Auswahl
 

Weitere Mehrgenerationenhäuser werden gefördert – auch Celle und Ebstorf profitieren

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat am 29. September den Weg für die Unterstützung weiterer Mehrgenerationenhäuser (MGH) in Deutschland geebnet. Der entsprechende Haushaltstitel wurde um 3,5 Millionen Euro aufgestockt. Damit können weitere rund 100 Häuser, die das Interessenbekundungsverfahren erfolgreich durchlaufen haben, gefördert werden. Insgesamt werden dann etwa 550 Häuser vom Bundeszuschuss profitieren. mehr...

 
 

Ausstellung „Militär und Gesellschaft in Deutschland seit 1945“ eröffnet – Noch bis zum 14. Oktober im Lisa-Korspeter-Haus zu sehen

Vergangenen Samstag, am Rande des Tages der Reservisten auf dem Großen Plan, wurde die Ausstellung „Militär und Gesellschaft in Deutschland seit 1945“ im Lisa-Korspeter-Haus eröffnet. Auf 20 Schautafeln wird dort bis Mitte Oktober die Geschichte von Bundeswehr und NVA im Nachkriegsdeutschland nachvollziehbar. mehr...

 
 

Bürgermeister in der Türkei abgesetzt – Lühmann und Mende schreiben an Kanzlerin Merkel

Die türkische Regierung hat aktuell 28 Bürgermeister ihrer Ämter enthoben. Betroffen sind die Bürgermeister zahlreicher Städte insbesondere im Südosten der Türkei. Darunter ist auch die Stadt Batman mit Hürriyet Kaytar.
Bei der Celler Bundestagsabgeordneten Kirsten Lühmann und Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende verursachen diese Meldungen großes Erschrecken und Besorgnis. Beide sehen in diesen Entwicklungen eine neue Eskalationsstufe. mehr...

 
 

Ausstellung „Militär und Gesellschaft in Deutschland seit 1945“ im Lisa-Korspeter-Haus zu sehen

Ich lade Sie und Euch herzlich ein zur Ausstellungseröffnung„Militär und Gesellschaft in Deutschland seit 1945“
im Lisa-Korspeter-Haus am 17. September um 11.00 Uhr.
Die Bundeswehr ist ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft und feierte im letzten Jahr ihr 60-jähriges Jubiläum. Mit dieser Ausstellung möchte ich einen Beitrag dazu leisten, Geschichte nachvollziehbar und verständlich zu machen. mehr...

 
 

Zum 5. Untersuchungsausschuss (Abgas): Abweichungen waren bekannt, illegale Abgasmanipulationen nicht

Mit der heutigen Sachverständigenanhörung konnten wir im Untersuchungsausschuss mit renommierten Experten wichtige Fragen für die weitere Ausschussarbeit klären. Dabei wurde sehr deutlich, dass die im Vorfeld der Anhörung kolportierten Vorwürfe sachlich falsch und damit unhaltbar sind. Klar wurde heute auch, dass die Experten dieselben Konsequenzen fordern, wie sie die SPD-Bundestagsfraktion bereits als Reaktion auf die Abgasmanipulationen vorgeschlagen hat. mehr...