Liebe Bürger, liebe Bürgerinnen,

 

Der Deutsche Bundestag hat am 31. März dem neuen Verpackungsgesetz zugestimmt und damit den Weg für deutlich höhere Recyclingquoten für Verpackungen aus Plastik, Metall, Glas, Papier, Pappe und Karton geebnet. Zudem wird die Einführung von Wertstofftonnen für eine gemeinsame Sammlung von Abfällen aus Kunststoffen und Metallen erleichtert. Das neue Gesetz schafft die lange überfällige Klarheit für Verbrauchende und Kommunen. Außerdem wird somit der Klima- und Umweltschutz vorangebracht. Wir haben als SPD-Fraktion die Verbrauchenden im Blick gehabt. Das Gesetz wahrt sowohl ihre Interessen als auch die der Kommunen.

Die Befürchtungen, die neuen Regelungen zur Herausgabe von Pappe und Papier an private Entsorgende seien der Auslöser für Preiserhöhungen für Verbrauchende, sind unbegründet. Das Gesetz schreibt lediglich die geltende Rechtslage fest, die schon seit Jahren in Deutschland gilt. Allerdings haben wir durch neue Regeln, etwa zum finanziellen Ausgleich an den kommunalen Entsorgenden, dafür gesorgt, dass die Herausgabe von Pappe an Private für diese wirtschaftlich unattraktiv wird. Damit haben wir eine Forderung des Verbandes Kommunaler Unternehmen erfüllt.

Das Gesetz sieht zudem vor, eine zentrale Stelle zur besseren Kontrolle des Vollzugs und des Wettbewerbs zwischen den Systemen einzurichten. Damit wollen wir der Unterfinanzierung und dem unfairem Wettbewerb zwischen den Systembetreibern entgegenwirken.

Die neuen Regelungen werden den Kommunen mehr Gestaltungsrechte bei der Sammlung der Verpackungsabfälle geben. Kommunen können nun zum Beispiel Vorgaben zu Art und Größe der Behälter und zum Abfuhrrhythmus machen. Außerdem soll die deutliche Erhöhung der Recyclingquote den dringend gebotenen Innovationsdruck auf die Recyclingindustrie ausüben. Leider weigerte sich unser Koalitionspartner, einer weiteren Bitte des Bundesrates, nämlich diese Regelungen auch auf die Glassammlung zu übertragen, nachzukommen. Die Chance, die kommunalen Unternehmen weiter zu stärken, wurde somit leider verpasst.

 
Unterschrift Kirsten 180

 

Das Text-Archiv der Seite 1 finden Sie hier

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Kirsten Lühmann wählt USA-Stipendiatin aus

Vollstipendium für Schüleraustausch geht nach Winsen

Die 15-jährige Maja-Magdalena Klein konnte ihr Glück kaum fassen, als sie die gute Nachricht erhielt. Die Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann wählte die Schülerin aus dem Celler Landkreis als junge Botschafterin Deutschlands aus. In diesem Sommer geht es für Maja-Magdalena mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) in die Vereinigten Staaten von Amerika. mehr...

 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

Fairer Handel gegen Protektionismus

Ja zur Reform der europäischen Handelspolitik: Das Europäische Parlament hat für das EU-Kanada-Abkommen gestimmt – nachdem auf sozialdemokratischen Druck hin zahlreiche Änderungen an dem Text vorgenommen worden waren. „Das alte CETA-Verhandlungsergebnis der EU-Kommission war schwach. mehr...

 

"Gut, dass die Führungsfrage in der SPD geklärt ist"

Der niedersächsische SPD-Landesvorsitzende Stephan Weil zeigt sich erleichtert, dass die Frage der Kanzlerkandidatur nun entschieden ist: „Es ist gut, dass die Führungsfrage in der SPD jetzt endlich geklärt ist. So gut ich kann und aus tiefer persönlicher Überzeugung werde ich Martin Schulz als SPD-Vorsitzenden und Kanzlerkandidaten unterstützen." mehr...

 

Niedersachsen wollen Stephan Weil als Ministerpräsident

Der Niedersachsen-Trend bestätigt die gute Arbeit unserer Landesregierung: Laut Umfrage von Infratest-Dimap im Auftrag des NDR sind 63 Prozent der Bürgerinnen und Bürger zufrieden mit der Arbeit der SPD-geführten Landesregierung, das entspricht einem Plus von drei Prozentpunkten gegenüber dem letzten Niedersachsen-Trend von 2015. mehr...

 

Detlef Tanke: "Alles hat seine Zeit"

Detlef Tanke, Generalsekretär der SPD Niedersachsen, wird nicht mehr für den Landtag kandidieren. Das teilte der 60-jährige Politiker aus dem Wahlkreis Gifhorn-Süd mit. "Ich freue mich über die zehn spannenden Jahre in der Landespolitik. Insbesondere darüber, dass ich die erfolgreiche rot-grüne Regierungspolitik mitgestaltet habe. A mehr...

 

Premiere bei Facebook: Stephan Weil Live

Ministerpräsident und SPD-Landesvorsitzender Stephan Weil stellt sich am Mittwoch, 18. Januar, ab 20.20 Uhr erstmals über das Online-Format „Facebook Live“ den Fragen interessierter Bürgerinnen und Bürger. Unter dem Titel „Stephan Weil LIVE“ wird er etwa 30 Minuten über seine Facebook-Seite als Landesvorsitzender Fragen beantworten, die ihm Facebook-Nutzerinnen und -Nutzer live zusenden. mehr...

 

Für beitragsfreie Kitas

Auf ihrer Jahresauftaktklausur in Celle hat die niedersächsische SPD erste Schwerpunkte für ihr Wahl- und Regierungsprogramm für den anstehenden Landtagswahlkampf und die Bundestagswahl abgesteckt. SPD-Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil: „Die niedersächsischen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen zu einem guten Ergebnis der SPD im Bundestagswahlkampf beitragen. Fü mehr...